Langfristige Leistungssteigerung und konstante Erfolgsquoten im Spitzensport sind keine Zufallsprodukte.

Es ist leider sehr oft und mit einer gewissen Ernüchterung festzustellen, dass im schweizerischen Sport von Individual- bis Vereins- oder Verbandsebene, wenige bis gar keine konkreten und festgehaltenen Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung, Förderung einzelner Karrieren, Teams und Mannschaften, aber auch nicht zur Gestaltung von Vereins- oder Verbandsstrukturen vorhanden sind.

Inkonstanz, alleine von Einzelnen ahängige Erfolge, mangelnder Nachwuchs und häufig wechselnde Besetzung der Funktionärs- oder Trainerposten sind die Folgen fehlender Konzeptionen.

Um effiziente und systematische Arbeit im Spitzensport gewährleisten zu können, sind Visionen, definierte und messbare Ziele, strategische, operative und projektbezogene Planungen und Wegleitungen wie in jedem professionellen Unternehmen essentiell.

Diese müssen nicht zwingend hochkomplex und wissenschaftlich fundiert sein, aber synchronisiert und alle Beteiligten integrierend.


best-spitzensport arbeitet auf jeder Stufe des Leistungs- und Spitzensports konzeptionell. Je höher die sportlichen Anforderungen und Ansprüche werden, desto detaillierter und umfassender werden die Konzepte.

Konzeptionelles Arbeiten, definierte Systematik, Controlling und Steuerung sind Charakteristik von best-spitzensport und stehen für ausserordentliche Qualität im Bezug auf Sport in der Schweiz.

best-spitzensport leistet Unterstützung sowohl im Einzelsport wie auch in Mannschaftssportarten bei der Erstellung konzeptioneller Planungen, und bei der im Spitzensport zwingend notwendigen langfristigen Leistungsentwicklung auch auf konzeptioneller Ebene.