Eine langfristige und qualitativ höchstwertige Betreuung ist im Spitzensport die Basis von nachhaltigem Erfolg.

Die meisten grossen Erfolge von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern werden erst nach 12-16 Jahren Aktivität auf höchstem Niveau in der jeweiligen Sportart erzielt.

Je höher die Athletin/der Athlet im Leistungsniveau steigt, desto intensiver und wichtiger wird die professionelle Betreuung. Um weitere Leistungssteigerungen auf ehrlichem Weg zu erzielen, braucht es viel Fachwissen wie auch tiefe UND breite Kennntnisse der Methodik.

Ab einer gewissen Stufe des Leistungsniveaus sind Laientrainer oft überfordert oder es fehlen die Mittel und Möglichkeiten zur persönlichen Weiterenwicklung im Fachgebiet.

Professionelle und ausgebildete Trainer sind vielfach in Verbänden angestellt oder als private Coaches langfristig kaum bezahlbar. Dies gilt vor allem in den Randsportarten.

Die Struktur des Schweizerischen Sportsystems allgemein aber auch speziell in Sachen Trainerausbildung, welche zum Teil langwierig und umständlich, für die Absolventen finanziell auch langfristig kaum rentabel ist, macht es für aufstrebende Sportlerinnen und Sportler nicht leicht, ausgebildete Spezialisten wie sie im Spitzensport notwendig sind, zu finden und diese längere Zeit angemessen zu entlöhnen.

best-spitzensport und best-spitzensportförderung versuchen, diese Lücken im Individualfall so gut wie möglich zu schliessen.